14. Juni 2019
Die ärztliche Versorgung in der Niederlassung wird in den Bundesländern geregelt. Ich kann meine gynäkologische Praxis nicht nach Schleswig-Holstein verlegen, sehr wohl aber behandeln wir Patientinnen von dort. Dass die KV Hamburg (!) als Notfall-Ambulanz das Krankenhaus in Reinbek gewählt hat, ist aus meiner Sicht ein Skandal. Im BAKB ist mit großem finanziellen Aufwand eine hochkompetente zentrale Notaufnahme gebaut worden und Patienten aus Hamburg sollen jetzt nach Schleswig-Holstein...
18. Mai 2019
09. Mai 2019
Die zentrale Frage: Wie gehen werdende Eltern mit der Diagnose eines erbanlagen-anderen, „kranken“ (?) Kindes um? In 25 Jahren meiner Niederlassung als Frauenärztin hat sich EINE Schwangere aktiv für ihre Tochter mit Trisomie 21 entschieden. Die Familie erlebt sie als wundervolle Bereicherung, genauso, vielleicht noch mehr, wie andere Familien ihre Kinder auch. Die junge Frau ist mittlerweile bei mir als Patientin. Es gibt drei Ausgänge, die bei jeder (!) Art pränataler Diagnostik der...
21. April 2019
In meiner Praxis klären wir die werdenden Eltern sehr ausführlich über die Möglichkeiten sämtlicher Diagnostik in der Schwangerschaft auf. Die stattgehabte Aufklärung, die auf einem vierseitigen Aufklärungsbogen schriftlich zu bestätigen ist, wird ergebnisoffen geführt und beginnt immer (!) mit der Aussage: „Sie haben das juristisch verbriefte Recht auf Nicht-Wissen". Das beginnt selbstverständlich beim Ultraschall (!) und endet bei den modernen Möglichkeiten der Erbanlagenanalyse,...
30. März 2019
Bergedorfer Zeitung 30.03.2019 - Feierlichkeit zum 100. Geburtstag des Bergedorfer Wirtschaftsverbands WSB.
Foto in der Bergedorfer Zeitung am 29.3.2019
25. März 2019
11. März 2019
Bergedorfer Zeitung 11.03.2019
Bergedorfer Zeitung 11.03.2019
25. Februar 2019
25. Februar 2019
23. Februar 2019

Mehr anzeigen